„Geon-Bae“ mit Kamptaler Weinen

Olympische Spiele in Korea

Eva Steininger, Leopold Groiss, Karl Stoss (Präsident vom ÖOC), Petra Stolba (Ö Werbung), Franz Kolm and Wolfgang Schwarz. Photo: GEPA pictures/ Walter Luger

Wer bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang in Korea die Medaillen holen wird, ist ungewiss. Sicher ist eines: Wenn im „Austria House“ auf österreichische Siege angestoßen wird, dann ist Wein aus Österreichs größter Weinstadt Langenlois im Glas. Die Vinothek Ursin Haus ist nach London (2012), Sotchi (2014) und Rio de Janeiro (2016) wieder Supporter des Österreichischen Olympischen Comités und liefert die besten Weine nach Südkorea.

Dass Rot-Weiß-Rot dort nicht nur in sportlicher Hinsicht einen bemerkenswerten Auftritt haben wird, dafür sorgt das ÖOC mit dem legendären „Austria House“. Hier treffen einander Athleten, Betreuer, Journalisten und Vertreter aus Wirtschaft, Tourismus und Politik. Darüber hinaus wird es wieder einen öffentlich zugänglichen Außenbereich geben, mit dem Ziel, für Österreich als Tourismus- und Wirtschaftsstandort zu werben.

Kamptaler Wein wird an diesem Brennpunkt österreichischer Gastfreundschaft und Sportbegeisterung einen wichtigen Platz einnehmen. Dafür sorgen heuer Weine der Spitzenweingüter Bründlmayer, Rabl, Steininger, Jurtschitsch, Topf, Schloss Gobelsburg und Kolm. Die Weine werden von den Winzern zur Verfügung gestellt, die Logistik und Organisation übernimmt das Ursin Haus, die erfolgreiche Gebietsvinothek in Langenlois. „Wir sind exklusiver Weißwein-Lieferant im Austria House in Pyeongchang. Das ist ein idealer Ort, den Gästen ein Stück Langenlois näher zu bringen und unsere Kompetenz in Sachen Wein und Gastfreundschaft unter Beweis zu stellen“, freut sich Ursin Haus Geschäftsführer Wolfgang Schwarz.