Loisiarte 2018

15. bis 18. März

Die LOISIARTE steht ganz im Zeichen György Kurtágs und seines Lehrers Sándor Veress.

György Kurtág gehört zu den bedeutendsten Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts und wird bei der Loisiarte mit Werken für Chor a capella, vierhändiges Klavier und Kammermusik für Streicher vertreten sein. Ergänzt wird das musikalische Programm mit Werken von J. Brahms, R. Schumann, P. Tschaikowsky und Sandor Veress.

Impressionen der LOISIARTE in der Basilika

Neben dem großartigen Arnold Schönberg Chor – einem Fixpunkt bei der Loisiarte – haben wieder hochkarätige Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland ihre Mitwirkung bei der Loisiarte zugesagt. Die literarischen Beiträge – wie immer ein fester Bestandteil der Programme der Loisiarte – werden diesmal von Joachim Bißmeier, Andrea Eckert, Nicole Heesters und Florian Teichtmeister gestaltet.

Und es gibt eine Premiere im Programm der LOISIARTE 2018: erstmals gibt es am Sonntag Nachmittag ein Konzert für Kinder: Die Zauberflöte für Kinder wird nach der berühmten Oper von Wolfgang Amadeus Mozart von Anna Maria Pammer, Johann Leutgeb und dem Wiener Bassetthorntrio gesungen und erzählt, für das Buch und die Regie ist Dramaturgin Angelika Messner verantwortlich.

Info und Tickets unter www.loisiarte.at 

Bitte beachten Sie die Temperatur von ca. 12 Grad in der unteridirschen Basilika.