Weingut Haimerl holt den Titel „Weingut des Jahres“

Zweifelsohne gibt es viele nationale und internationale Weinprämierungen, bei den der Kamptaler Wein ganz vorne mitmischt. Auch in der Weinstadt Langenlois wird zwei Mal im Jahr zur großen Vergleichskost ausgerufen: Denn dann werden die Langenloiser Weinchampions ermittelt! Bei der Einteilung der Kategorien orientiert man sich ganz am dreistufigen Herkunftssystem im Kamptal. Waren es im Frühjahr die Gebiets- und Ortsweine, so ließ der Weinbauverein Langenlois nun im Herbst Grüne Veltliner und Rieslinge der Riedenweine verkosten. Dazu gesellten sich die besten Burgunderweine, zwei Gruppen sind dem Zweigelt gewidmet. Ausgezeichnet mit dem Titel „Langenloiser Weinchampion“ wurden die Weine der Betriebe Weingut Rabl, Weingut Steininger, Winzerhof Sax, Bioweingärtnerei Grillmaier sowie das Weingut Haimerl, welches ab sofort auch den Titel „Weingut des Jahres 2019“ trägt.

160 eingereichte Proben aus Langenlois, Zöbing, Gobelsburg, Reith, Mittelberg und Schiltern standen bei der Herbstverkostung auf dem Prüfstand. Bei der Vorkost haben Winzerinnen und Winzer beste Arbeit geleistet und 39 Weine von insgesamt 20 Weingütern für die Hauptkost nominiert. Dort haben dann Sommeliers, Gastronomen, Weinexperten und Weinkenner das Endergebnis in einer Blindverkostung ermittelt. In der Kategorie Grüner Veltliner Kamptal DAC Riedenwein hatte das Weingut Rabl die Nase vorne. Der Grüne Veltliner Ried DECHANT Alte Reben Kamptal DAC 2018 überzeugte in diesem Jahr die Jury. Das Weingut Steininger sicherte sich die Wertung Riesling Kamptal DAC Riedenwein mit dem Riesling Ried SEEBERG 1ÖTW Kamptal DAC Reserve 2018. Den Weinchampion bei den Burgunder-Weinen gab es in diesem Jahr für den Winzerhof Sax (CHARDONNAY barrique „Saxess X“ 2017). Die Bioweingärtnerei Grillmaier freut sich über seinen Sieg in der Kategorie Zweigelt Klassik mit einem Zweigelt Classic 2018, das Weingut Haimerl gewann mit dem ZWEIGELT Reserve 2017 in der Gruppe Zweigelt Reserve und sicherte sich damit nach einem Weinchampion im Frühjahr Auszeichnung Nummer zwei im heurigen Jahr!

Doch damit nicht genug Lorbeeren für das erfolgreiche Weingut Haimerl aus Gobelsburg. Zwei Weinchampions und insgesamt sechs Weine in den Finalverkostungen ergaben die höchste Punkteanzahl und somit Platz eins bei der Wahl zum „WEINGUT DES JAHRES“! Die begehrte Trophäe – angefertigt von Weinkünstler Fritz Gall – steht nun im Weingut Haimerl in Gobelsburg.

Und das sind die „Top Weine Herbst“ aus Österreichs größter Weinstadt:

Grüner Veltliner Ried Dechant Alte Reben Kamptaldac 2018 Ab-Hof-Preis € 17,00
Weingut Rabl, Langenlois (Kategorie Grüner Veltliner Riedenwein 2018)

Riesling Ried Seeberg 1ÖTW Kamptaldac Reserve 2018 Ab-Hof-Preis € 17,00
Weingut Steininger, Langenlois (Kategorie Riesling Riedenwein 2018)

Chardonnay barrique „Saxess X“ 2017 Ab-Hof-Preis € 13,00
Winzerhof Sax, Langenlois (Kategorie Burgunder 2017 & 2018)

Zweigelt Classic 2018 Ab-Hof-Preis € 6,70
Bioweingärtnerei Grillmaier, Langenlois (Kategorie Zweigelt Klassik 2018)

Zweigelt Reserve 2017 Ab-Hof-Preis € 10,30
Weingut Haimerl, Gobelsburg (Kategorie Zweigelt Reserve 2017 und älter)

Die Siegerweine sind in den Weingütern und in der Vinothek Ursin Haus zu Ab-Hof-Preisen erhältlich.

Foto: Stehend v.l.n.r.: Bgm. Mag. Harald Leopold, Volksanwalt Dr. Walter Rosenkranz, Kostleiterin Julia Grillmaier, Ursin Haus GF Wolfgang Schwarz, Rudolf Rabl, Josef Grillmaier, Karl Haimerl, Peter Steininger, NÖ Weinbaupräsident ÖkRat Franz Backknecht, Nabg. Martina Diesner-Wais; vorne v.l.n.r.: Obmann Weinbauverein Christian Nastl, Michael Sax, Johannes Haimerl. © Attila Molnar

Stets auf dem Laufenden mit unserem Newsletter