Der Weinfrühling lädt am 12. & 13. Juni zum Verkosten ein!

Kurz vor dem Sommerbeginn erlebt der Frühling zumindest vinophil seinen Höhepunkt: Am 12. und 13. Juni von 10-18 Uhr öffnen im Kamptal, Kremstal und Traisental 200 Weingüter ihre Kellertüren und geben allen Wein-Liebhabern die Gelegenheit, den neuen Jahrgang umfassend zu verkosten. Als Weinfrühling Kamptal | Kremstal | Traisental am letzten Aprilwochenende hat der gemeinsame Verkostungsreigen in den letzten acht Jahren viele Freunde gewonnen. Dass er nun sieben Wochen später als in “normalen” Jahren abgehalten wird, sehen viele Weingüter auch als Chance: Zum einen kann man eine größere Palette an Weinen anbieten, zum anderen geht der Weinfrühling fast nahtlos in den Weinsommer über, für den zahlreiche Betriebe wieder Veranstaltungen planen.

Essen & Co.

Bei diesem Weinfrühling wird das Weinverkosten im Mittelpunkt stehen, d. h. auf Rahmenprogramme wie gemeinsame Riedenwanderungen oder kulturelle Side-Events wird weitgehend verzichtet. Sich zwischen den Weingutsbesuchen zu stärken wird natürlich möglich sein. Neben den Heurigen, die an diesem Wochenende geöffnet haben, bieten auch Gastronomiebetriebe ihre Dienste an. In beiden Fällen raten wir vorher zu reservieren! Zudem servieren einige Weingüter Winzerschmankerln oder arbeiten mit mobilen Gastronomen wie Foodtrucks zusammen.

Weingut Dolle, Strass
Weinstube an beiden Tagen ab 11 Uhr geöffnet: Backhendel, Surschnitzel u.v.m.

Weingut Eder & Bio-Weingut Wolf, Langenlois
Aufstrichquartett, Pikantes im Glas, Dessert im Glas

Weingut Ettenauer, Lengenfeld
Verschiedenste Brote

Weingut Schmid in Gobelsburg
Prosciutto, Käse aus Tirol und Fingerfood bis 18 Uhr
12. Juni, 18:30 Uhr: Weinfrühling-Menü in 5 Gängen

Weingut Schloss Gobelsburg
Pop Up: das Esslokal aus Hadersdorf ist zu Gast!
Kaltes, Warmes, Süßes und Kaffee in der üblichen hervorragenden Qualität von Roland Huber

Weingut Schuster, Lengenfeld
Gefüllte Stangerl & kleine Desserts. Ab 18 Uhr Gin-Mixgetränke

Weinfrühling-Tourenkarte

Die Karte mit allen Adressen liegt am Weinfrühling-Wochenende in jedem teilnehmenden Betrieb auf.
Zum vorab Ansehen und Download finden Sie die hier die Karte des Weinfrühlings.
HIER finden Sie die Weingüter des Kamptals.
Zusätzlich geöffnet haben folgende Betriebe:
Winzerhof Haiderer in der Etsdorfer Kellergasse (bei der Weinberggoaß)
Weinbau Kniewallner in Zöbing, Lauser Kellergasse
Weingärtnerei Stefan Lang in Gobelsburg, Kellergasse 32-34
Weingut Rosenberger in Straß, Weinbergweg 426

Gratis Weinversand

Weine einkaufen nach Lust und Laune, ohne schleppen zu müssen? Kein Problem! Viele der Weingüter bieten ein besonderes Lieferservice an: Ab dem Kauf von 12 Flaschen gibt es innerhalb von Österreich Gratisversand! Diese Betriebe sind in der Weinfrühling-Tourenkarte extra gekennzeichnet.

Eintrittsband um € 25,–

Alles wie gehabt, und doch ein wenig anders – so kann man diesen Weinfrühling charakterisieren. Gleich geblieben ist der Eintritt: Mit dem in allen Weingütern erhältliche Eintrittsband um 25 Euro können alle Winzer an beiden Tagen besucht werden. Neben Topwinzern nehmen heuer auch wieder viele Geheimtipps am Weinfrühling teil. Den neuen Jahrgang oder reifere Wein verkosten, aus erster Hand Neues aus den Weingütern erfahren und den eigenen Weinkeller wieder auffüllen wird so zum reinen Vergnügen.

Anreise zum Weinfrühling & Mobilität vor Ort

Warum den Ausflug oder Urlaub zum Weinfrühling nicht schon mit der Anreise beginnen lassen?

Stressfrei anreisen lässt es sich z.B per Bahn ab Wien oder ab Linz via St. Pölten. Und obwohl heuer keine Taxi-Shuttles zwischen den Weingütern angeboten werden, gibt es dennoch Möglichkeiten auch ohne eigenes Auto von A nach B zu kommen. HIER eine Übersicht.

Die Covid-Regeln

Die Verkostungen finden im Rahmen der gültigen Covid-Maßnahmen statt. Es gelten die Gastronomie-Regeln nach § 6 und den Regeln für Zusammenkünfte nach § 13 der Öffnungsverordnung. Die Besucher müssen nachweisen, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind (3 G-Regel), sich in den Weingütern registrieren lassen und einen Abstand von 2 Metern zu anderen Gruppen einhalten.

• Es gilt die 3 G-Regel, bitte daher den Nachweis einer Impfung, Testung oder Genesung mitbringen.
• Vor Ort wird es keine Möglichkeit zur Testung geben!
• Für Selbsttestungen gibt digitale Plattformen (in NÖ: testung.at/selbsttestung). Diese sind für 24 Stunden gültig.
• Teststraßen am Wochenende – diese Tests sind 48 Stunden gültig:


Freitag:
7–9 Uhr: Krems, Poldi Fitzka (Landesgalerie NÖ, Museumsplatz)
7-9 Uhr: Mautern, ehem. Gasthof Zickbauer
7–13 Uhr: St. Pölten, Kelsengasse 9
15–18 Uhr: Krems, Utzstraße 12
15–19 Uhr: Traismauer, Alter Schulweg 1
15–20 Uhr: Langenlois, Kamptalstraße 83

Samstag:
8–12 Uhr: Herzogenburg, Dammstraße 1
9-13 Uhr: Mautern, ehem. Gasthof Zickbauer
15–18 Uhr: Krems, Utzstraße 12
13–18 Uhr: St. Pölten, Kelsengasse

Sonntag:

8:30–11:30 Uhr: Krems Poldi Fitzka (Landesgalerie NÖ, Museumsplatz)
9–12 Uhr: Krems, Utzstraße 12

• Vor Ort ist eine Registrierung notwendig (entweder per Ausfüllen eines Formulars oder digital)
• geschlossene Räume dürfen nur mit einer FFP2-Maske betreten werden
• Weinverkostung im Inneren nur im Sitzen an zugewiesenen Plätzen
• keine Mischung der Besuchergruppen
• 1 m-Abstand zu anderen Personen wahren