In Plank beginnt es und kurz nach Grafenegg hört es auch schon wieder auf: Gerade einmal 20 Kilometer folgt das Weinbaugebiet Kamptal dem Flüsschen Kamp. Dennoch pflegen die Winzer im Kamptal rund 3.900 ha Rebfläche. Schon allein das weist darauf hin, dass man es hier mit einer hoch verdichteten Weinkultur zu tun hat. Freuen Sie sich auf Kellergassen, Winzerhäuser und Weinbaubetriebe im traditionellen oder im hochmodernen Stil. Auf eines der abwechslungsreichsten und mit seinen vielen bekannten Spitzenbetrieben erfolgreichsten Weinreviere des Landes. Und natürlich auf einige der weltbesten Grünen Veltliner und Rieslinge.

Das Kamptal: Gegensätze, die sich anziehen

Versteckt liegende Weindörfer in stillen Nebentälern. Aber mit Langenlois auch eine der in vielerlei Hinsicht lebendigsten Weinbaugemeinden Österreichs. Nur Eingeweihten bekannte Heurige, die bloß an wenigen Tagen im Jahr ausgesteckt haben. Aber auch zahlreiche Topwinzer, deren Weine in den besten Restaurants von Wien bis nach New York zu finden sind. Wild und sanft, hügelig und flach, ländlich und weltgewandt: Das Aufeinandertreffen von Gegensätzen macht das Kamptal aus.

Die Lieblinge: Grüner Veltliner & Riesling

Die Leitsorten des Kamptals sind die feingliedrigen und langlebigen Rieslinge und Grünen Veltliner. Bemerkenswert sind aber auch die Rotweine, wie der Zweigelt und der anspruchsvolle Pinot Noir. Beide bringen im Spannungsfeld zwischen warmen, pannonischen Klimaeinflüssen und den rauen, kühlen Winden des angrenzenden Waldviertels besonders fruchtige und strukturierte Weine hervor.

Stets auf dem Laufenden mit unserem Newsletter